0
0
00
OP-Mikroskop

Behandlung mit dem OP-Mikroskop


Mikroorganismen, wie Bakterien und Pilze, sind normale und ständige Bewohner unsere Mundhöhle. Sie breiten sich gern auf Zähnen und Zahnwurzeln aus, aber noch lieber sitzen sie in Nischen und Spalten, welche durch Füllung- und Kronenränder oft und zahlreich vorhanden sind.
Sie sind extrem klein, können unter undichte Füllungen oder Kronen leicht vordringen und dort Karies auslösen. Auch das Zahnfleisch wird durch solche Undichtigkeiten beeinträchtigt, da die vielen Bakterien an solchen Stellen eine Entzündung auslösen.
Um eine sehr gute und sichere Verbindung ohne Randspalten und Überhänge zu erreichen, muss man als Zahnarzt genau hinsehen können – bei den eher schlechten Lichtverhältnissen im oft schwer zugänglichen Mundraum ein schwieriges Unterfangen!
Abhilfe schafft dabei zum einen eine stark vergrößernde Lupenbrille mit speziellem zusätzlichem OP-Licht, die bei allen Arbeiten im Mund getragen wird. Dabei erscheint eine Vergrößerung von etwa vier- bis fünffach in aller Regel ausreichend.
Noch viel genauer kann der Zahnarzt mit einem guten OP-Mikroskop den Erfolg seiner Behandlung bestimmen und kontrollieren. Dabei sind Vergrößerungen bis zu 24-fach bei sehr guter Beleuchtung möglich. Ein undichter Kronenrand, der oft nur einige Hundertstel oder Zehntel Millimeter beträgt, kann damit leicht aufgespürt werden – die Ursache für Karies oder Empfindlichkeiten wird erkannt und kann beseitigt werden.
Wer auf „Nummer sicher“ gehen möchte, kann sich von Anfang an für eine Füllung, ein Inlay oder eine Krone entscheiden, welche zusätzlich durch den Einsatz des OP-Mikroskops gefertigt wird. Die Mehrkosten dafür halten sich mit etwas über 20 € pro Zahnversorgung im Rahmen, schließlich wird eine sehr genaue Passung ermöglicht und garantiert.
Viele Eingriffe an Zahnfleisch und Zähnen können heute „minimal invasiv“ und mit Hilfe mikrochirurgischer Techniken durchgeführt werden. Dazu ist der Einsatz eines dentalen OP-Mikroskopes, welches ich seit Jahren verwende, eine unbedingte Voraussetzung.

 

 

 

 

Impressum

 



Praxis Dr. Volker Spiegel