0
0
00
Endodontie

Endodontie - Wurzelkanalbehandlung

 

Eigene Zähne sind besser als Implantate und Zahnersatz!

Zahnerhaltung mithilfe des Operationsmikroskops


In unserer Praxis wird sehr viel Wert auf den Erhalt Ihrer Zähne gelegt – sie sind nämlich ein Teil Ihres Körpers und verdienen es, mit viel Sorgfalt erhalten zu werden.

Dr. Spiegel hat sich über mehrere Jahre in vielen Fortbildungen mit der Behandlung von erkrankten „Zahnnerven“ beschäftigt. Dabei geht es vor allem um ein schmerzfreies und dauerhaft erfolgreiches Konzept zur Wurzelkanalbehandlung. Deshalb ist er von der Akademie Praxis und Wissenschaft für die sogenannte Endodontie, d. h. die Wissenschaft der Wurzelkanalbehandlung auf höchstem Qualitätsniveau, zertifiziert worden.

Zu einer wirklich guten Zahnerhaltung durch eine Wurzelkanalbehandlung gehört in vielen Fällen der Einsatz eines speziellen Operationsmikroskops. Dadurch ist der Zahnarzt in der Lage, die sehr feinen Strukturen in einem kranken Zahn („Nerv entzündet!“) zu erkennen und entsprechend zu behandeln - und das ohne Schmerzen! Die sogenannten Wurzelkanäle sind oft sehr klein und durch Karies „verschüttet“, in der Regel sind ihre Durchmesser kleiner als ein Zehntel Millimeter – manchmal aber noch viel kleiner. Damit diese zu reinigen und korrekt zu behandeln sind, ist die Anwendung des Operationsmikroskops erforderlich. Hier sind Vergrößerungen des Zahninneren bis zu 25fach möglich und eine gute Sicht ist garantiert.

 

 

      Modernes OP-Mikroskop

 

    Blick ins Innere eines Zahnes

 

Nach der erfolgreichen Reinigung mit chemischer und mechanischer Bearbeitung der Wurzelkanäle mit speziellen hochelastischen Feilen, welche mit einem computergesteuerten Antrieb arbeiten, ist der Zahn in aller Regel schmerz- und entzündungsfrei. Dann kann die Füllung der sauberen, bakterienfreien Wurzelkanäle erfolgen. Diese erfolgt mit einem plastischen, erwärmten Füllmaterial, sodass auch feinste Verzweigungen der Wurzelkanäle sicher ausgefüllt werden können.

 

 

Danach wird der Zahn wieder fest verschlossen und mit Füllungen oder einer Krone wiederhergestellt.


Dr. Spiegel ist Mitglied im Verband Deutscher Zertifizierter Endodontologen (VDZE) und der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ).



Praxis Dr. Volker Spiegel